Bauelemente - Lamellen

Startseite Bauarbeiten Bauelemente - Lamellen

Kohlenstofflamellen sind eine Kombination von Hunderttausenden Kohlenstofffasern und Epoxidharzes. Die Lamellen stellen dank des Klebstoffs auf der Basis von Epoxidharz die zusätzliche Verstärkung der Stahlbetonkonstruktionen so sicher, dass diese die vom Projekt festgelegten Werte erfüllen. Diese Zusammensetzung garantiert hervorragende Lebensdauer, sowie Verwitterung- und Korrosionsbeständigkeit .

Den Typ der Kohlenstofflamelle, ihre Länge und die Anforderungen die Temperatur der Klebstoffverschmelzung betreffend, bestimmt der Projektant in der statischer Berechnung.

Kohlenstofflamellen haben entgegen der Verstärkung der Konstruktionen mittels Stahlprofile und üblicher Lamellen unbestreitbare Vorteile:

  • geringes Gewicht entgegen Stahlplatten,
  • ermöglicht eine einfache Handhabung, eine schnelle und einfache Montage,
  • minimale Anwendungsschicht,
  • den möglichen Einsatz auf vertikalen Wänden, sowie auf der unteren Seite der Dachkonstruktionen,
  • erfordert keine Stützen,
  • ermöglicht die Kreuzung der Lamellen,
  • hohe Festigkeit im Verhältnis zum Gewicht, verschiedene Festigkeiten und Federkraftmodule,
  • Dauerhaltbarkeit des Materials,
  • korrodiert nicht, langzeitig geprüfte Lebensdauer und minimale Instandhaltung,
  • beliebige Länge (lange Bauteile).

Nach der Anwendung der geklebten Lamellen, sind wir imstande auch die Erhöhung der Brandbeständigkeit mittels der Brandschutzverkleidung oder des Brandschutzputzmitteln bis auf 180 Min. sicherzustellen.