Revisionen der Brandschutzanstriche

Startseite Revisionen Revisionen der Brandschutzanstriche

Brandschutzanstriche erfüllen Schutzfunktionen und in Innenräumen oft auch dekorative Funktionen. Sie sind bestimmt
zum Schutz von Holzkonstruktionen, Betonteilen und Stahlkonstruktionen. Diese sind in die Unterkategorien der Schaumbrandschutzsysteme, Sublimierungsbrandschutzsysteme und Barrieranstrichsysteme. aufgeteilt. Brandschutzanstriche sind unverzichtbarer Bestandteil der Brandsicherheitsausrüstung des Baus im Sinne des § 5 Abs. 1 Buchstabe e) Gesetzes Nr. 133/1985 Slg. über Brandschutz und des § 9 Abs. 246/2001 Verordnung Nr. 246/2001 Slg. über Brandprävention. Die Revision der Brandschutzanstriche gehören zur Pflicht der regelmäßigen jährlichen Revisionen.


Die Kontrollen sind in Abstimmung mit den Rechtsvorschriften, den Anforderungen der zusammenhängenden Normen und entsprechend der in den Begleitdokumentation des Herstellers festgelegten Umfang und Weise durchzuführen.

Revisionen der Brandschutzanstriche dienen zur:

  • Verhinderung der Verluste der Gesundheit von Personen und Tieren, Sicherstellung der sicheren Evakuierung,
  • Verhinderung der Verluste durch die Ausbreitung des Feuers und des Rauches am Besitz des gegenständlichen Baus und der Bauten in der Umgebung,
  • Verhinderung der Sanktionen bei der präventiven Kontrolle der Feuerwehr,
  • Ermöglichung des wirksamen und sicheren Eingriffs der Feuerwehr,
  • Geltendmachung der Versicherungsfälle auf Grund der gültigen Kontrollen der Betriebsbereitschaft.

Wie sind Brandschutzanstriche auf einer Stahl-, Holz- oder Betonkonstruktion zu erkennen?

Brandschutzanstriche auf Stahlkonstruktionen haben die typische Struktur der Oberfläche einer Orangenschale. Mit einer höheren Stärke des Anstrichs und der Brandbeständigkeit prägt sich die Struktur aus. Zur Feststellung der Dicke des Schutzbelags werden regelmäßig kalibrierte Stärkemessgeräte eingesetzt.

Der Schutz der Holz- und Betonteile ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Brandschutzanstriche sind in den Objekten auf allen Konstruktionstypen und fast auf allen Stellen zu finden.

Revision der Brandschutzanstriche:

  • Brandschutzanstriche der Stahlkonstruktionen befinden sich vor allem auf Stahlsäulen, Trägern, Stufenträgern, Streichbalken für Türen in den Industrieobjekten usw.
  • Brandschutzanstriche der Holzkonstruktionen werden bei den Rekonstruktionen von Dachgerüsten, historischen Objekte oder in den Dachbodeneinbauten eingesetzt, wobei die Holzelemente als architektonische Elemente betrachtet werden.
  • Brandschutz-Aufspritzen von Stahlbeton sind am meisten in den Schalträumen, Kesselräumen oder in Lagern mit brennbaren Stoffen vorzufinden.

Unsere Gesellschaft stellt die Kontrollen der Betriebsfähigkeit der Systeme der Firmen Dunamenti, Promat, Stachema CZ und Materialien der tschechischen Importeure mit der Zertifizierung ETAG 018-2 sicher.

Mit der Kontrolle der Brandschutzanstriche selbst enden unsere Dienstleistungen nicht. Im Bedarfsfalle stellen wir die Reparaturen der beschädigten Stellen und derer Wiederinstandsetzung sicher.