Brandschutzanstriche

Startseite Brandschutz von Gebäuden Brandschutzanstriche

Es ist wichtig, dass Bauteile, welche die Tragfunktion im Objekt haben, ausreichend brandbeständig sind. Ob es sich bei den Tragbaukonstruktionen um Stahl, Beton, oder Holz handelt, ist nebensächlich. Falls die Brandbeständigkeit dieser Teile niedriger als der vom Projekt erforderliche Wert ist, ist es notwendig, die Teile mit solchem Material zu behandeln, welches die Brandbeständigkeit erhöht. Das System des Brandschutzanstriches kann für alle Typen der Baukonstruktionen eingesetzt werden. Der Brandschutzanstrich wird in der abgestimmten Dicke aufgetragen, welche im etwaigen Brandfall einen Schutzfilm (Schaum) bildet. Dieser ist imstande, im Falle eines Brandes auf das bis zu 50-fache der ursprünglichen Schicht zu expandieren.

Auf diese Weise behandelte Teile, können die Brandbeständigkeit auf bis zu 90 Minuten verlängern und haben eine deklarierte Lebensdauer von 25 Jahren.

Brandschutzanstriche können für die Erhöhung der Brandbeständigkeit eingesetzt werden:

  • von Stahlkonstruktionen,
  • von Betonkonstruktionen,
  • von Holzkonstruktionen,
  • von Elektroinstallation.

Von der Gesellschaft Unifast spol. s r.o. werden Brandschutzmaterialien und -anstriche der Hersteller oder Importeure eingesetzt:

  • Dunamenti CZ s.r.o. - A604,
  • Promat s.r.o. – Promapaint SC4,
  • Stachema CZ s.r.o.,
  • Plamostop
  • Die Materialien der tschechischen Importeure, sind mit der Zertifizierung ETAG 018-2 ausgewiesen.

Die häufigsten Farben und Ausführung des Brandschutzanstrichs:

Der Brandschutzanstrich wird üblicherweise in weiß geliefert. Die Farbe wird mit dem Farbdecklack in RAL-Ausführung gemäß Farbmusterblatt überdeckt, welches in Übereinstimmung mit den technologischen Vorschriften des jeweiligen Herstellers des Brandschutzmaterials ist. Die Struktur des Anstrichs ist grober und griffiger als bei den üblichen Lackanstrichen. Die Ausführung erinnert an die Struktur einer Orangenschale.

Brandschutzanstriche für Elektroinstallationen

Für die Oberflächenbehandlung von Elektroinstallationen und der Verhinderung der Brandausbreitung auf der Oberfläche elektrischer Kabel, werden Schaum-Anstrichsysteme eingesetzt, welche die Anforderungen gemäß der Normen für Elektrik erfüllen müssen. Brandschutzanstriche elektrischer Kabel werden auf die Kabelbündel oder Kabelbrücke in der Menge gemäß der Dimensionstabelle aufgetragen. Im Falle eines Brandes kommt es zur Aufschäumung dieser Schicht, welche die Elektroinstallation isoliert.